Gesunde OrganisationPersönliche Entwicklung

Mehr Wohlbefinden durch Abschalten am Abend

Abschalten am Abend

Erholung von der Arbeit ist wichtig. Hoffen Sie darauf, sich bald mal wieder in den Ferien erholen zu können? Das ist leider ungünstig. Der Erholungseffekt von Ferien ist sehr schnell wieder aufgebraucht. Daher ist Erholung am Feierabend und am Wochenende angesagt. Aktuelle Forschungsresultate zeigen: Wem es gelingt, am Abend abzuschalten, fühlt sich wohler.

Mehr Wohlbefinden durch Abschalten

Im Januar wurde eine Meta-Analyse von der Deutschen Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin publiziert, die u.a. Folgendes aufzeigt:

Wer am Abend von der Arbeit abschalten kann...

... schläft besser.

... fühlt sich weniger erschöpft.

... fühlt sich kurz- und langfristig wohler.

... empfindet eine höhere Lebenszufriedenheit.

... zeigt eine bessere Leistung.

Zudem erschweren berufliche Anforderungen wie Arbeitsdruck, Konflikte und Emotionsarbeit das Abschalten von der Arbeit. Ressourcen wie zum Beispiel soziale Unterstützung durch Arbeitskollegen oder Handlungsspielraum fördern hingegen das Abschalten.

Abschalten von der Arbeit fördern

Wie kann nun das Abschalten gefördert werden? Die Autoren der Meta-Analyse erwähnen zwei verschiedene Ansatzpunkte. Einerseits kann auf der Ebene der Organisation und andererseits auf der Ebene Individuum angesetzt werden. Ich gehe davon aus, dass eine Kombination von Interventionen auf beiden Ebenen am wirksamsten ist.

Intervention auf Ebene Organisation

Hier empfehlen die Autoren, negativ empfundene Anforderungen – sprich Belastungen – anzugehen. D.h. quantitative Anforderungen sind zum Beispiel durch genügend Personal zu reduzieren oder soziale Konflikte zu thematisieren. Das ist ja soweit nichts Neues. Neuer ist jedoch der Begriff „Boundary Management“ in Zusammenhang mit dem Abbau von Belastungen. Bei Boundary Management geht es u.a. um Strategien zum Ziehen und Aufrechterhalten von Grenzen. Organisationen können ihre Mitarbeitenden mit Boundary Management unterstützen, indem sie ihre Erwartungen in Bezug auf Erreichbarkeit und Arbeiten in der Freizeit klar kommunizieren und regeln. Aufgrund neuer Arbeitsformen wird dieses Thema in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Intervention auf Ebene Individuum

Auf der individuellen Ebene können Stressmanagementkurse und Weiterbildungen helfen, Belastungen ab- und Ressourcen aufzubauen. Es muss allerdings nicht immer ein Kurs sein, um das Abschalten von der Arbeit zu fördern. Soziale und physische Aktivitäten sind ideal, um Abstand von der Arbeit zu gewinnen und sich zu erholen. Wer dennoch in der Freizeit an die Arbeit denken möchte: Eine positive Reflexion über die geleistete Arbeit sorgt für ein gutes Gefühl und dadurch kann das Abschalten zusätzlich gefördert werden. Mehr dazu finden Sie in einem der nächsten Blogartikel.

Reflexion

  • Wie bewusst versuchen Sie von der Arbeit abzuschalten?
  • Wie können Sie am besten abschalten?
  • Inwiefern ist Boundary Management in Ihrem Unternehmen ein Thema?

Quelle: Meta-Analyse von der Deutschen Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Artikel teilen